Drei von einem [Abfüller]: whiskybroker.co.uk

Der unabhängige Abfüller whiskybroker.co.uk war mir bislang unbekannt. Bei einem Schwung Samples den ich erstanden habe waren allerdings drei davon enthalten. Alle drei von Islay Destillen, es bot sich also direkt ein Beitrag für die Kategorie “Drei von…” an.

Was als Besonderheit über den Abfüller herausfinden konnte: Er füllt nicht nur für den eigenen Verkauf ab, man kann auch ganze Fässer bei Destillen kaufen und von Whiskybroker.co.uk lagern und abfüllen lassen. Es ist sogar möglich auch schon den Kauf darüber abwickeln lassen. Ich kenne durchaus unabhängige Abfüller, die im Auftrag abfüllen. Das dies aber offensiv, als zentrales Geschäftsmodell, vermarktet wird war mir noch nicht untergekommen.

Bowmore 9 Jahre Oak Hogshead, 60,4%
Im Glas: heller Weißwein
In der Nase: Zitrone, etwas Rauch und der Geruch eines Mandarinenbaum, an dem reife Früchte hängen
Im Mund: Er hat ein sehr großes Volumen, nimmt sofort den ganzen Mundraum ein, die 60,4% kommen mit Volldampf, wenn sich dann alles etwas beruhigt hat ist da Malz und die entsprechende Süße, Rauch und (zu wenig) Torf
Abgang: Relativ kurz und vor allem malzig.
Leider habe ich vergessen Wasser zuzugeben. 82/100

Bruichladdich 9 Jahre Bourbon Barrel, 62%
Im Glas: Gold
In der Nase: ganz wenig Eukalyptus, Karamell oder Fudge, Aprikose
Im Mund: Unglaublich viel Aaaaalkohol, die Aprikosen werden zu Peachtree und der Eukalyptus zu Salbei
Abgang: Cremig bis pelzig, laaang, ganz kleines bisschen bitter
Mit Wasser gewinnt der Alkohol gewinnt in der Nase Raum. Pfeffer und Malz kommen im Mund dazu. 85/100

Bunnahabhain 23 Jahre Oak Hogshead, 48,1%
Im Glas: Weißgold
In der Nase: Apfel, Malz, Getreide, Honig vom Geruch her also ein Frühstückswhisky
Im Mund: Das Malz bleibt ansonsten sind da jetzt gelbe Nimm 2 Bonbons und Zitrone,
Abgang: Sehr lang, der Honig ist wieder da und damit auch Süße
Mit Wasser: Die Nase wird erstaunlich trocken und laktisch im Mund ist jetzt der Geschmack wenn man beim Apfel ein Stück ins Gehäuse gebissen hat. Mein erster unpeated Bunna und der Eindruck war sehr positiv. 87/100

Fazit: Der Gesamteindruck war solide. Was Whiskybroker da bietet kann sich schon sehen lassen, keiner der drei Whisky war ein Reinfall. Der Bunna hob sich natürlich sehr positiv nach oben ab. Das liegt vor allem an der Reifezeit denke ich. Bei den anderen beiden Whiskys war mMn jemand sehr ungeduldig und wollte sein Fass unbedingt abfüllen. Das sieht man auch an den hohen Alkoholwerten von über 60%. Hier könnte auch ein Faktor sein, dass Whiskybroker zumindest zum Teil in eigenen Warehouses lagert. Durch die Bedingungen dort ist der Alkoholaustritt aus dem Fass scheinbar besonders niedrig. Generell bin ich skeptisch über eine Lagerung außerhalb der eigentlichen Warehouses der Destillen. Diese haben immer einen Einfluss auf das charakteristische Profil, z.B. durch die Nähe zum Meer und damit die Seeluft.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.